Pages Menu
Facebook
Categories Menu

Vita Oliver Porzel

Vita Oliver PorzelSchon als kleiner Junge spielte ich am liebsten mit Unimog Modellen.

Zuerst mit dem U 411 aus Blech mit Aufziehmotor der Nürnberger Spielwarenfabrik Tipp & CO, die leider in den siebziger Jahren in Konkurs ging und die Formen bis heute verschollen sind.

Später kristallisierte sich die Firma Play Big mit den Modellen des U 1300L als Favoriten heraus. Im Jahre 1991 lernte ich dann meine heutige Frau kennen und lieben.

Von deren Eltern haben wir eine 10 ha Forstwirtschaft geerbt zu dem auch ein Fiat Traktor mit Seilwinde und Ladewagen gehörte. Kurze Zeit später war der Fiat Bulldog verkauft denn vom ersten Tag war klar – in eine Forstwirtschaft gehört ein Unimog.

So stehen immer wieder neue Gefährten in der großen Scheune und beim Unimog hat kaum ein Typ gefehlt. Mit dem das Herz zum Unimog erwacht war kam auch die Lust auf Unimogmodelle zu besitzen von den Typen die ich mal mein eigen nennen konnte oder von denen ich träumte.

Schnell erkannte ich, dass im einschlägigen Fachhandel der Begriff Unimog nicht besonders bekannt war, versuchte man mir immer wieder Traktoren als Unimog anzudrehen. Dies war die Geburtsstunde www.modellauto-porzel.de.

Ich wollte anderen Sammlern und mir günstige Einkaufsmöglichkeiten bieten und entschloss mich daher zur Firmengründung. Schnell merkte ich das der Kreis der Unimogsammler gar nicht so klein ist.

Zu meinen ersten Kunden konnte ich Klaus Riediger zählen der mich damals mit seinem Fachwissen und Insider Informationen unterstützt hat.
Die Entwicklung vom kleinen Modellhandel mit handgeschriebenen Listen zum heutigen Unternehmen vollzog sich auf Grund meines ehrgeizigen Einsatzes rasend schnell.

Manchmal überholte mich dabei die Zeit und die Familie blieb auf der Strecke. Immer neue Produkt und Ideen entstanden im Kopf und mussten schlagkräftig umgesetzt werden. Neue Produkte wurden aufgenommen wie Unimog Literatur, Accessoires, Eigenentwicklung von Ersatzteile für alte Unimog Modelle wie Steiff und Tipp & CO wurden verwirklicht.

Firmen bei der Planung von Modellen und deren Umsetzung zu unterstützen, sowie immer wieder Verhandlungen mit Zulieferern und Logistik Unternehmen geführt um für unsere Kunden das bestmögliche Preis-Leistungsverhältnis zu erzielen. Nicht umsonst können wir heute sagen zum größten Unimog Modell und Bücher Versand geworden zu sein mit bestmöglichen Preis-Leistungs- Niveau.

Neben dem Ausbau des Geschäftes war natürlich meine eigene Sammelleidenschaft immer wieder der Antrieb zu dem Ganzen. So gibt es kaum ein Land der Welt aus dem noch kein Unimog für die heimische Sammlung, die derzeit aus weit über tausend Modellen besteht, importiert wurde. Brasilien, Mexiko, Chile und China gehören ebenso dazu wie England und die USA.

Mit dem Herzen hänge ich jedoch immer noch an den Tipp &CO Unimogs sowie den guten alten Playbigs. Zusammen mit meinen Sammlerkollegen (Ralf Maile, Josef Steiner, Hans Brammer und Martin und Julia Kristen- Etter)hatte ich im Jahre 2000 die Idee zur Unimog- Modelldatenbank unter www.unimog.ch.

Die Nutzung unserer Datenbank ist völlig unentgeltlich, da es sich um eine reine Hobbyaktivität handelt. Jedem ernsthaften UNIMOG-Modell-Sammler steht nun ein Mittel zur Verfügung, anhand dessen er sich in Wort und Bild über sein Sammelgebiet informieren kann. Die Bedienung ist einfach, übersichtlich und laiengerecht. Wir lassen es uns auch nicht nehmen zusammen mit der Familie incl. Golden Retriver Hündin „Servus“ so viele Unimog Treffen wie möglich zu besuchen, obwohl das durch den Job im Schichtdienst beim Roten Kreuz auf dem Notarztwagen nicht immer einfach zu gestalten ist.

Im Jahre 1999 und 2000 kamen dann zu unserem Betrieb noch zwei hauptberufliche Spielzeugtester mit Namen Anna und Lisa hinzu die jedes Modell vom Papa mit Kinderaugen begutachten und kommentieren. Durch die hauseigene Qualitätskontrolle wissen wir daher was wir verkaufen.

Weitere Hobbys sind Sporttauchen sowie Geländefahren sei es mit dem Unimog oder unserem Land Rover Defender wobei ich hier mit den Brüdern Hellgeth, Inhaber der gleichnamigen Unimog Spezialfahrzeugbau Firma, zuverlässige Ratgeber gefunden habe.

Auf Grund eines netten Briefes der Daimler-Chrysler AG mussten wir unseren Firmennamen in Jahre 2003 sowie die Web- Adresse in www.modellauto-porzel.de ändern was leider nicht mehr so treffend unser Interessengebiet wiederspiegelt. Nichtsdestotrotz stehen wir jedem sei es bei der Fahrzeugbeschaffung einer Originals oder bei der Wertschätzung seines Modelles mit Rat und Tat zur Seite.

Als Regionalbeauftragter im Unimog-Club-Gaggenau organisiere ich zusammen mit Freunden auch jede Menge Freizeitaktivitäten wie Unimog Treffen und Stammtische oder unser legendäres Wintertreffen im Frankenwald.

Jeder Unimog & MB Trac Freund ist in unserem Hause willkommen sei es auf eine Tasse Kaffee, ein fränkisches Bier oder ein Kurzwochenende.